Kategorie: Keramikmaltechniken

Keramik bemalen ist das neue Schwarz

Keramik bemalen ist das neue Schwarz

Lust was Neues auszuprobieren? Viele interessante Techniken warten auf Sie bei Conno Keramik und das kann wirklich JEDER… zum Beispiel diese schlichte Kaffeetasse: einfach mit dem Werkzeug in die Farbe tauchen und losspritzen. Ist ganz einfach und macht Spaß. Maltermin verbeinbaren und dann nichts wie hin zu Conno Keramik: Geöffnet ist Mittwochs bis Samstags von 13 – 19 Uhr (für Gruppen auch gerne nach Vereinbarung)

Blubbertechnik

Blubbertechnik

Spannende Muster mit Seifenblasen zaubern:

Mische zu gleichen Teilen Farbe und Wasser mit einem Tropfen Spülmittel. Rühre um und halte deinen Becher leicht schräg über die Keramik, puste nun in den Strohhalm solange bis sich deine Seifenblasen am gewünschten Platz auf der Keramik befinden. Dann laß sie in Ruhe zerplatzen.

Verwende eine oder mehrere Farben zum Blubbern. Wenn es getrocknet ist, kannst du das Seifenblasenmuster mit verschiedenen Techniken verzieren: Stempel, Schablonen, Siebdruck oder bemalen… auf jeden Fall macht das Blubbern Klein und Groß viel Spaß wie man sieht.

 

Video Blubbertechnik

 

Siebdruck

Siebdruck

Techniktipp Siebdruck:
Heute zeige ich dir die im Atelier allseits beliebte Siebdruck-Technik.
Dafür brauchst du eine Siebdruckschablone, Farbe, Siebdruckpulver und deine Finger.
Grundiere deine Keramik vorzugsweise mit heller Farbe. Wenn die Farbe nicht mehr glänzt, ist sie trocken, das geht sehr schnell.
Vermische die Farbe mit Siebdruckpulver solange bis die Masse geschmeidig glänzt. Dann massiere mit kreisenden Bewegungen die Farbe in die Schablone ein, abziehen, fertig🦄 ! Eine vielfältige Auswahl an Schablonen gibt´s für jeden Geschmack im Atelier.

 
 
Ränder malen

Ränder malen

Techniktipp Ränder malen:

Um einen passablen Rand an Teller oder Schale hinzubekommen, zentriere die Keramik auf der Drehscheibe, gib ordentlich Schwung und halte den Pinsel mit Unterstützung der anderen Hand ruhig an der Keramik, das machst du solange, bis dir dein Rand gefällt. Die Malerin im Video hat zum ersten Mal einen Rand bemalt und es ist ihr gleich prima gelungen ->

Wie ist das mit der Glasur?

Wie ist das mit der Glasur?

Ganz oft werde ich gefragt, was das denn für eigenartig grünliche Keramik sei, die da auf den Arbeitstischen steht: das ist Eure bemalte und schon glasierte Keramik. Die Glasur ist eingefärbt, damit der Keramiker sieht, welche Stellen er bereits glasiert hat.

Nachdem Ihr Eure Kunstwerke bemalt habt, lass ich sie einen Tag trocknen. Danach entferne ich zuerst die Farbe vom Stellrand, damit die Keramik im Ofen nicht festbrennt und kaputt geht.

Danach wird Eure Keramik von mir per Hand in die Glasurflüssigkeit getaucht (glasiert) und sieht nun grünlich aus. Nach einer Trocknungszeit wird sie im nächsten Arbeitsschritt verputzt, damit sie ohne „Tropfen und Nasen“ und schön glatt poliert in den Brennofen kann. Nach knapp 2 Tagen und bei über 1000°C im Brand erscheint die Glasur nun wieder transparent und Eure Malereien leuchten farbenfroh. Die Keramik ist nun durch die Glasur versiegelt und kann auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Lieblingsstücke empfehle ich jedoch trotzdem mit der Hand zu spülen.

Stellrand abschleifen

GlasierenGlasieren

Arbeitstisch

Glasur wird per Hand verputztKeramikmaler-Kunstwerke

Neue Techniken

Neue Techniken

Bald ist es soweit: eine neue Keramiklieferung steht vor der Tür und im Gepäck sind Keramikformen sowie tolle Tools für neue Keramikmaltechniken. Als erstes stelle ich im August das Aquarellieren auf Keramik und das Malen ohne Pinsel mittels Strukturpaste vor. Wer gerne experimentiert, kommt auf seine Kosten. Geöffnet ist das Atelier Mittwochs bis Samstags von 13 – 19 Uhr.