Raku

Einen feurigen 🔥 Tag durfte ich mit meinem Keramiklehrer Daisuke Ogura und mehreren Schülern in Anzing bei der Keramikfirma Andrea Wolbring verbringen.
Wir erlernten den amerikanischen Stil der Raku-Brenntechnik.
Vorher hatte ich drei Matcha Schalen getöpfert, diese wurden geschrüht und beim Kurs glasiert.
Und so geht der Brand, bei dem der Zufall das Ergebnis bestimmt:
der Brennofen wird schnell auf ca. 950 Grad aufgeheizt. Die Keramik wird mit einer Zange rasch aus dem Ofen genommen sobald die gewünschte Konsistenz der Glasur erreicht ist. Durch den extremen Temperaturunterschied entstehen nun die typischen feinen Risse in der Glasur.
Die glühende Keramik wird nun in ein Bett aus Sägespänen gelegt, das sich sofort entzündet.
Der Räucherprozess in dieser luftdicht verschlossenen Tonne ergibt dann die einzigartigen Muster, die durch anschließendes Säubern in Wasser zum Vorschein kommen.
Das Wort des Tages bei diesem erlebnisreichen Kurs war „ Atmosphäre“, denn jedes unserer Stücke war einzigartig.

Wer mal so einen interessanten Raku Tag verbringen möchte, findet alle Infos hier: -> Workshops Andrea Wolbring

Beginnen sie damit, ihren Suchbegriff oben einzugeben und drücken sie Enter für die Suche. Drücken sie ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben